Steuerung für Absauganlage über Bus Typ STW164IP

Steuerung für Absauganlagen mit Anschluss Schieber über Bus, Ansteuerung von bis zu 32 Schiebern über Busleitung

Produktbeschreibung

 

Steuerungen STW164IP erlauben in Verbindung mit den Busmodulen STW161M die Steuerung von Absauganlagen mit bis zu 32 Maschinen. Absperrschieber an den Zuleitungen der Maschinen werden an eine gemeinsame Busleitung angeschlossen, über die gleichzeitig die Spannungsversorgung (DC 24 V) erfolgt. Die Erfassung des Betriebszustandes der Maschinen geschieht in der Regel mit am STW164IP angeschlossenen Stromwandlern STWA1, die in der Stromverteilung über die Zuleitungen der Maschinen geschoben werden. Alternativ können auch potentialfreie Kontakte oder Stromsensoren S1 angeschlossen werden. Außerdem ist die Erfassung auch an der Maschine möglich. In diesem Fall werden Stromwandler oder Kontakte an das Busmodul STW161M angeschlossen.

Anwendung:
Steuerung von Absauganlagen in der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie entsprechend der Technischen Regeln für Gefahrstoffe TRGS 553. Die zentrale Anlaufautomatik schaltet die Absaugung ein, sobald eine Maschine in Betrieb genommen wird. Absperrschieber in den Absaugkanälen der einzelnen Maschinen werden automatisch gesteuert. Außerdem kann das Gerät eine Filterreinigung (Rüttler) und eine Austragung steuern, eine externe Reinigung (Druckluft) starten, und melden, wenn ein maximaler Volumenstrom überschritten wird. Mit dem Analogausgang kann in Verbindung mit einem Frequenzumrichter am Absaugmotor die Anlage optimiert und eine Energieeinsparung erzielt werden.

Funktion und Eigenschaften
Beschreibung

  • Einzelauswertung von 16 Maschinen am Gerät (STWA 1 , Stromsensor S1 oder Kontakt), weitere 16 Maschinen über Busmodule
  • Eingang für "alle Schieber auf" mit Timer für automatische Abschaltung
  • 1 Relais für Absaugmotor
  • 1 Relais für Filterreinigung
  • 1 Relais für Austragung (versetzter Start möglich)
  • 1 Relais für Meldung max. Volumenstrom überschritten oder Störungsmeldungen
  • Analogausgang 0-10 V für Steuerung Frequenzumrichter
  • Anschlussklemmen steckbar
  • Versorgungsspannung DC 24 V

Funktionen/Einstellmöglichkeiten

  • Einschaltverzögerung Absaugung 0...1200 s
  • Nachlauf Absaugung 0...120 s
  • Nachlauf letzter Schieber 0...1200 s
  • Mindestvolumenstrom, 1... 100% (bei Bedarf automatische Öffnung zusätzlicher Schieber, beginnend mit höchster Schiebernummer)
  • Maximalvolumenstrom 5... 100%

Je Kanal einzeln einstellbar (I0...I31)

  • Ansprechschwellen ca.0,5...9,9 A
  • Einschaltverzögerung 0...20 s
  • Volumenstrom Schieber 1...100%
  • Nachlauf Schieber 0...99 s

Steuerung der Filterreinigung

Die Laufzeit der Absaugung wird unter Berücksichtigung des Volumenstroms addiert. Die Reinigung wird nach Ablauf der programmierten Laufzeit gestartet. Rüttelvorgänge werden nur bei abgeschalteter Absaugung ausgeführt.

  • Additionszeit: 0...1200 min
  • Speicherung der addierten Zeit auch bei Spannungsausfall (Stromausfall, Feierabend)
  • Austrudelzeit: 0...1200 s
  • Anzahl Rüttelintervalle: 0...20
  • Intervall-Rüttelzeit: 1...30 s
  • Intervall-Pausenzeit: 1...120 s
  • Dauerrüttelzeit: 0...1200 s
  • wahlweise Impulsrütteln 0,1...10 s (Rechteck)
  • wahlweise Reinigungsanforderung (während die Absaugung läuft) für Reinigung mit Druckluft
  • Eingang für externen Rüttelbefehl
  • Steuerung des Nachlaufs der Späneaustragung abhängig von der Reinigung.

Ethernet Schnittstelle:

  • integrierter Webserver
  • Modbus TCP (lesen)

Anzeigen und Bedienung

  • farbiges LCD-Display zur Anzeige Betriebszustände und Programmierung
  • Intuitive Bedienung mit Joystick
  • Über Webbrowser
    • anzeige der Betriebszustände
    • Komfortable Programmierung
    • Speichern und übertragen von Konfigurationen
    • keine extra Software erforderlich

 

Technische Daten STW164IP

Nenn-Anschluss

Steuerspannung Us

.......

AC/DC 24 V

 
 

Toleranz

.......

DC 20 - 30 V

 

Leistungsaufnahme

.......

< 3 W

 

Relaisausgänge K1, K2, K3, K4

.......

4 x 1 Wechsler

 

Schaltglieder

.......

max AC 300 V, DC 300 V

 

Einschaltstrom Schließer (no)

.......

AC 15 A, 4 s, 10% ED

 

Mindestwerte Spannung/Strom

.......

12 V, 10 mA

 

Konventioneller thermischer Strom Ith

.......

max. 5 A

 

Schaltleistung max AC cosfi = 1

.......

2000 VA

 

Eingänge I0...I15

Anschließbare Wandler

.......

STWA1(H), potentialfreier Kontakt, Stromsensor S1

 

Überlastbarkeit mit STWA1(H)

.......

max. 100 A dauernd, max. 300 A für 10 s

 

Eingänge Y1, Y2

Innenwiderstand

.......

ca 38 kOhm

 

Schaltschwelle

.......

EIN > 17 V, AUS < 8 V

 

EMV-Prüfungen

.......

EN 61326-1

 

Störaussendung/-festigkeit

.......

CISPR 11 Klasse B/ industrielle Umgebung

 

zulässige Umgebungstemperatur

.......

-20°C…+55°C

 

Rüttelsicherheit EN 60068-2-6

.......

2...13,2 Hz +/- 1 mm  13,2...100 Hz 1 g
2...25 Hz +/- 1,6 mm  25...150 Hz 5 g

 

Gehäuse

Bauform

.......

V 8 Verteilereinbau

 

Abmessungen (B x H x T) mm

.......

140 x 90 x 58 mm, Einbautiefe 55 mm (8 TE)

 

Leitungsanschluss eindrähtig

.......

1 x 0,34-1,5 mm2 / AWG 22-14

 

Feindrähtig mit Aderendhülse

.......

1 x 0,1-1 mm2 / AWG 27-16

 

Abisolierlänge/Anzugsdrehmoment

.......

8 mm/0,5 Nm

 

Befestigung

.......

Schnappbefestigung auf Tragschiene 35 mm nach EN 60 715 oder Schraubbefestigung M4 (zusätzliche Riegel nicht im Lieferumfang enthalten)

 

Schutzart Gehäuse/ Klemmen

.......

IP 30/ IP 20

 

Gewicht

.......

ca. 310 g

 

Downloads

Datenblatt