Pav,e-Überwachung EFR4001IP

Zertifizierte Pav,e-Überwachung nach VDE-AR-N 4105:2018-11, Optimierung des Eigenverbrauchs selbst erzeugter Energie. Energieflussrichtungssensor

Teilen: Facebook   WhatsAppWhatsApp   E-Mail

Artikelnummer


ZIEHL-Produkt live erleben

Benutzer: Test
Passwort: Test

Zulassungen

Produktbeschreibung

 

NEU: Pav,e-Überwachung Typ EFR4002IP

  • Sie möchten geerdeten Mittelspannungswandler und in Reihe geschaltete Messgeräte anschließen?
  • Sie möchten Messung im ungezählten Bereich mit Stromwandlern 1 oder 5 A durchführen?
  • Sie möchten schon jetzt den Anforderungen der Elektrotechnische-Eigenschaften-Nachweis-Verordnung (NELEV) und der Energieanlagen-Anforderungen-Verordnung (EAAV) entsprechen?
    Dann schauen Sie sich das neue EFR4002IP an!

     

     

    Energieflussrelais EFR4001IP überwachen den Stromfluss zwischen Verbraucher und öffentlichem Stromnetz (am Netzanschlusspunkt).
    Die Bedienung erfolgt komfortabel mit dem eingebauten Webserver über die IP-Schnittstelle oder per LCD-Klartextdisplay direkt am Gerät. Messwerte werden im Display oder am Bildschirm übersichtlich dargestellt.
    Viele für Photovoltaik geeignete Flächen konnten bisher nicht genutzt werden, da am Netzverknüpfungspunkt nur eine begrenzte Leistung eingespeist werden darf. Mit der Zertifizierung durch VDE-AR-N 4105:2018-11 dürfen bei Überwachung durch das EFR4001IP jetzt zwei Drittel oder mehr zusätzliche Erzeugungsleistung installiert werden als der Netzanschluss zulässt. Die Voraussetzung dafür ist, dass die überbaute Leistung selbst verbraucht und nicht eingespeist wird. Um die Stabilität des Systems zu gewährleisten, muss das überwacht werden. Ähnliches gilt bei Nulleinspeisung, wenn überhaupt keine Energie in Netz ein gespeist werden darf.
    ACHTUNG:
    Auch wenn gar nichts eingespeist werden soll (Nulleinspeisung) muss aktuell bei Anschluss nach VDE-AR-N 4105 die vereinbarte Anschlusswirkleistung Pav,e mindestens 60% der installierten Anschlusswirkleistung Pinst aller in der Kundenanlage betriebenen Erzeugungsanlagen incl. Speicher betragen. Das EFR4001IP wurde für diese Funktionen optimiert.

     

    Funktionen Pav,e-Überwachung und Energieflussrichtungssensor:

    • Abschalten der Eigenerzeugungsanlage oder von Teilen davon, wenn die zulässige Einspeiseleistung überschritten wird mit Relais K3
    • Zuschalten von Verbrauchern oder Abregeln von Erzeugern, bevor es soweit kommt mit Analogausgang und Relais K1 und K2
    • Energieflussrichtungssensor (EnFluRi-Sensor) und Einspeisebegrenzung (Pav,e) < 0,1s
      Pave / P ave / P av,e

    Einstellmöglichkeiten und Funktionen:

    • Zuschalten von bis zu 3 Verbrauchern: größter Verbraucher, Reihenfolge 1-2-3 oder Kombination aus 3 Verbrauchern (7-stufig)
    • Einschalt- und Ausschaltpunkte. Bei welchem Energiefluss werden Verbraucher zu- und wann wieder abgeschaltet
    • Einschalt- und Ausschaltverzögerung sowie Mindesteinschaltzeiten für Verbraucher
    • Ansteuerung von Wärmepumpen SG-ready.

    Ausstattungsmerkmale 

    • Messung von Wirkleistung 1- oder 3-phasig ± 99,99 MW
    • Pav,e - Überwachung vorkonfiguriert und mit beliebigen Werten
    • Pav,e - Überwachung auf Einhaltung der gesamten Grenzkurve
    • 3 Eingänge für handelsübliche Stromwandler mit sek. 1A oder 5A
    • Spannungswandler anschließbar, Verhältnis einstellbar
    • 3 Ausgangsrelais
    • Energiezähler für Bezug und Einspeisung
    • 4 Digitaleingänge Y1-Y4 für Steuerfunktionen z.B. Relais ein oder aus
    • Analogausgänge zur stufenlosen Regelung eines Verbrauchers.
    • IP-Anschluss, integrierter Webserver
    • Abfrage von Werten über Modbus TCP, SunSpec (Energy Meter)
    • Universal-Steuerspannung AC/DC 24-240 V

    Passende Stromwandler:

    • Handelsübliche Stromwandler bis 2.400 A, sekundär 1 A oder 5 A (für Pav,e min. Klasse 1), z.B. ZIEHL Typ AS oder WS
    • Mini-Aufsteckstromwandler CTM7, 64/1 A, Kl. 1, 0,5 VA
    • Teilbarer Kabelumbauwandler (aufklappbar) KBR18S, 60/1 A, Kl. 3, 0,4 VA (Achtung! Nicht für Funktion Pav,e)

    Zubehör:

     

    Technische Daten

    Steuerspannung Us (A1, A2)

    .......

    DC/AC 24 – 270 V 0/40...70 Hz, <3 W, <9 VA

     

    Toleranz

    .......

    DC 20,4 - 297 V
    AC 20 - 297 V

     

    Relaisausgänge K1, K2, K3

    .......

    3 x 1 Wechsler

     

    Schaltspannung

    .......

    max. AC 300 V, DC 300 V

     

    Konventioneller therm.Strom Ith

    .......

    max. 9 A

     

    Schaltleistung max AC cos φ=1

    .......

    2000 VA

     

    Kontaktlebensdauer elektrisch, cos φ=1

    .......

    105 Schaltspiele bei 300 V / 9 A

     

    Schaltvermögen Gebrauchskategorie

    .......

    AC-15 Ie = 6 A Ue = 250 V

     

    Spannungsmessung (RMS)

    .......

    L1 / L2 / L3 gegen N

     

    Spannungswandler

    .......

    einstellbar 1:1 ... 1:250

     

    Messspannung Phase-N

    .......

    AC 10,0 … 330,0 V, 50 Hz

     

    Auflösung

    .......

    0,1 V

     

    Maximale Messabweichung

    .......

    ± 0,5% vom Messbereichsendwert, ±1 Digit

     

    Strommessung (RMS)

    .......

    Über Stromwandler (skalierbar bis 2.400 A)

     

    Nennstrom / Auflösung

    .......

    AC 1/5 A / 1 mA

     

    Maximale Messabweichung

    .......

    ± 0,5% vom Messbereichsendwert, ±1 Digit

     

    Überlastbarkeit

    .......

    6 A dauernd, 12 A max. 1 s

     

    Eingangswiderstand

    .......

    60 mΩ

     

    Messung Wirkleistung

    .......

    mit Spannungswandlern von - 99,99 bis 99,99 MW

     

    Maximale Messabweichung

    .......

    ± 1 % vom Messbereichsendwert ±1 Digit

     

    Analogausgänge

    .......

    DC 0/4/1-10...20 mA, DC 0/2/0-5...10 V

     

    Bürde

    .......

    ≤ 500 Ω

     

    Prüfbedingungen

    .......

    siehe Allgemeine technische Hinweise

     

    zul. Umgebungstemperatur

    .......

    -20 °C ... +55 °C

     

    Gehäuse

    Bauform / Einbaurahmen

    .......

    V8 / Einbaurahmen ER8, 8 TE

     

    Abmessungen (B x H x T)

    .......

    140 x 90 x 58 mm, Einbautiefee 55 mm

     

    Schutzart Gehäuse / Klemmen

    .......

    IP 30 / IP20

     

    Befestigung

    .......

    Normschiene 35 mm oder Schraubbefestigung M4

     

    Gewicht

    .......

    ca. 300 g


Downloads

Datenblatt

Kurzanleitung

Betriebsanleitung

Betriebsanleitung Modbus

Betriebsanleitung SunSpec